Die Eckpunkte der geplanten Steuerreform 2022 und 2023 wurden vorgestellt

Die Eckpunkte der geplanten Steuerreform 2022 und 2023 wurden vorgestellt

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat nun die Eckpunkte der geplanten "ökosozialen Steuerreform" veröffentlicht.

Die Eckpunkte samt Zeitplan der Wirksamkeit finden Sie nachfolgend zusammengefasst:

  • 2022: Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung bis € 3.000 steuerfrei
  • 2022: Erhöhung des Gewinnfreibetrages von 13 % auf 15 %
  • 2023: Wiedereinführung des Investitionsfreibetrages in Form eines Basis-Investitionsfreibetrages sowie eines "Bonus" für ökologische Investitionen
  • 2023: Anhebung der Grenze für "geringwertige Wirtschaftsgüter" von € 800 auf € 1.000
  • 2023 bzw. 2024: Senkung der Körperschaftsteuer auf 24 % bzw. 23 %

  • 7/2022: CO² Bepreisung vorerst mit € 30 je Tonne
  • 7/2022: Einführung eines (regional unterschiedlichen) Klimabonus
  • 7/2022: Abschaffung der Eigenstromsteuer ("Energieabgabe") auf alle erneuerbaren Stromformen (für PV-Anlagen wurde die Energieabgabe ab 2020 abgeschafft)

  • 7/2022 bzw. 7/2023: Senkung der Lohn- bzw. Einkommensteuer in zwei Schritten für Einkommen von € 18.000 bis € 31.000 auf 30 % (Tarifstufe 2) bzw. von € 31.000 bis € 60.000 auf 40 % (Tarifstufe 3)
  • 7/2022: Senkung der Krankenversicherungsbeiträge bei geringen Einkommen um 1.7 %-Punkte ("einschleifend" von € 500 bis € 2.500 Brutto-Monatsbezug)
  • 7/2022: Erhöhung des Familienbonus Plus von € 1.500 auf € 2.000.

Ergänzend sei angemerkt: zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrages lag KEIN Gesetzesentwurf vor. Der weitere Gesetzwerdungsprozess im Parlament ist abzuwarten.

Aufwendig wird sich die Umsetzung der angekündigten unterjährigen Inkrafttreten Bestimmungen (mit Juli 2022 bzw. Juli 2023) im Bereich der Personalverrechnung darstellen!

Die Details können Sie auf der Homepage des BMF nachlesen - HIER.


sh wird Sie
jedenfalls - was den Gesetzwerdungsprozess der angekündigten "ökosozialen Steuerreform" betrifft - auf dem Laufenden halten!

Stand: 12. Oktober 2021

SH-Fact 36

Durch unsere Branchenlösungen können wir Ihnen in allen Bereichen optimale Beratung anbieten.

SH-FACT 28

Als eines der ersten Unternehmen in Österreich hat sich sh bereits 2005 dem Audit Beruf und Familie unterzogen.

SH-FACT 2

Mit den sh Infoveranstaltungen zu aktuellen Wirtschafts- u. Steuerthemen sind unsere Klienten immer top informiert.
Newsletter
E-Mail-Adresse*
Vorname
Nachname
Ich erteile meine Zustimmung von der Schebesta Helmut Wirtschaftstreuhand Steuerberatung GmbH & Co KG auf dem Weg elektronischer Post (E-Mails) kontaktiert zu werden. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich jederzeit berechtigt bin, diese Zustimmung zu widerrufen.*
Zustimmung zur Datenverarbeitung*

SH ist Ihr Unternehmensberater und Steuerberater in Niederösterreich: St.Pölten, Böheimkirchen, Spitz und Wien | Mehr